Nächste Termine  

Sa 23. September 16:00Uhr
Aufbau Leistungsspange
So 24. September 06:00Uhr
Leistungsspange
Mi 27. September 18:30Uhr
Kommunaler Gefahrgutzugdienst
Do 28. September 19:00Uhr
Alte Kameraden
Fr 29. September 19:30Uhr
Ausbildungsdienst
   
FacebookTwitterRSS Feed
   

Letzte Einsätze  

16.09.2017  Tierrettung  in Rössing/ Barnten  
15.09.2017  Hilfeleistung allgemein  in Fußgängerunterführung am Stellwerk  
09.09.2017  Hilfeleistung allgemein  in Nordstemmen, Fußgängertunnel  
03.08.2017  Öleinsatz Verkehrsfläche  in Groß Escherde, B1  
02.08.2017  Feuer Gebäude/ Industrie  in Burgstemmen, Diakonie  
   

Jugend-Fw  

   

Unwetterzentrale  

   

die Homepage der Ortsfeuerwehr Nordstemmen

An einem kalten...

Details

An einem kalten Dienstagmorgen am 18. Februar 2014...

... sollten Personen auf einander treffen, die sich bis dahin nicht kannten.

Aber das änderte sich an diesem Morgen ganz plötzlich und ohne Vorwarnung.

Die einen, Dirk und seine Kollegen und die, die neben ihrem Beruf ein außergewöhnliches Hobby haben.

Dirk und seine Kollegen machten sich nach ihrer Nachtschicht von Hannover auf den Weg nach Elze wo die Familien bereits die Heimkehr erwarteten. Doch daraus sollte an dem Tag nichts werden. Auf der B 3 in Höhe Adensen fand die Heimfahrt ein jähes Ende.

Um 06:25 Uhr änderte ein piepen der Alarmempfänger auch die Tagesplanung derer die ein außergewöhnliches Hobby haben. Kurze Zeit später trafen sie aufeinander.

 Der schwer eingeklemmte Autofahrer und die Retter der Feuerwehr und des Rettungsdienstes. Für die Retter war es eigentlich Routine. Patient so schonend wie möglich befreien und dem Rettungsdienst übergeben. Einsatzstelle aufräumen. Abrücken in den Standort. Eine kurze Nachbesprechung unter den Kameraden über das Gesehene. Dann geht's auch schon weiter, für jeden, an seinen Arbeitsplatz oder aber auch ins Bett, weil man ja selbst Nachtschicht hatte. So ist es eigentlich immer.

Manchmal bekommen die Retter aber auch ein Danke schön. Am Freitag den 25.07.14 sollte uns dieser Dank zu Teil werden. Der schwerstverletzte Autofahrer, Dirk und seine Frau, kamen mit einer kleinen Aufmerksamkeit zu uns ins Feuerwehrhaus um seine Retter einmal kennen zu lernen und Danke zu sagen. Seine Genesung schreitet so gut voran das er bald wieder so Gesund ist wie vor dem Unfall. Wir wünschen ihm alles Gute und sagen Danke für seinen Besuch bei uns.

Wir, die Ortswehr Nordstemmen, gibt diesen Dank natürlich weiter an die Ortswehren Rössing und Burgstemmen die auch

an der reibungslosen Rettung beteiligt waren.

 

 

 

   

Zufallsbilder  

   

Besucher  

791373
heuteheute426
gesterngestern472
diese Wochediese Woche1330
dieser Monatdieser Monat10194
ALLEALLE791373
   

Mitgliederlogin  

zum internen Bereich