Nächste Termine  

Sa 05. Januar 18:30Uhr
Jahreshauptversammlung
Sa 26. Januar
Spanferkelessen
Fr 01. Februar 19:30Uhr
Ausbildungsdienst
   
FacebookTwitterRSS Feed
   

Letzte Einsätze  

15.12.2018  Feuermeldung über BMA (Brandmeldeanlage)  in Nordstemmen, Lange Maße  
14.12.2018  Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person  in K 505 Nordstemmen - Adensen  
09.11.2018  Übungseinsatz Feuer  in Nordstemmen, An der Zuckerfabrik  
03.11.2018  Hilfeleistung allgemein  in Rössing, Zum Klay  
30.10.2018  Öleinsatz Verkehrsfläche  in Nordstemmen,Rauhe Wiese  
   

Jugend-Fw  

   

Hydraulischer Rettungssatz

 

Aggregat     

Das Hydraulikaggregat der Firma Weber ist auf dem HLF verladen. Es versorgt die Arbeitsgeräte mit Öl-Druck. Das Besondere an diesem Aggregat ist, dass zwei Arbeitsgeräte gleichzeitig oder eins im Schnelllauf betrieben werden kann.

Das Aggregat wird mit Strom vom ebenfalls auf dem HLF befindlichen Stromerzeuger versorgt.

   

 

Rettungsschere/ Schneidgerät

Die Rettungsschere bzw. das Schneidgerät wird hauptsächlich bei Verkehrsunfällen eingesetzt.Die RSX-200-107 hat eine Öffnungsweite von 200 mm, eine maximale Schneidkraft von 107 T, kann Rundmetalle bis 43 mm Durchmesser schneiden und wiegt 19,9 KG. Die Schere wird zumeist zum Abtrennen von Autodächern oder zum Wegschneiden von behindernden Gegenständen verwendet.

 

 

Rettungsspreizer/ Spreizgerät

   

Der Spreizer SP-49 ist eine wichtige Ergänzung zur Schere und hat eine Spreizkraft von 54-330 kN, eine Schließkraft von 101 kN, lässt sich auf 71 cm öffnen und wiegt 19,9 KG. Die Funktion des Spreizers liegt darin, Gegenstände auseinander zu spreizen oder auch Lasten zu heben, wodurch z.B. leichter Zugänge zu verletzten Personen geschaffen werden können.

Es kann Autoteile so zusammen drücken, dass sie Problemlos durch die Schere geschnitten werden können.

Mit einer zusätzlichen Kette kann der Spreizer, komplett ausgefahren, auf die Motorhaube eines Autos gespannt werden, um beim wieder Schließen des Spreizers, das Lenkrad vom Fahrer wegzuziehen.

   

 

Rettungszylinder

 

 

Mit hydraulischen Rettungszylindern kann z.B. die Einstiegsöffnung von deformiertem Autos vergrößert werden, um einen guten Zugang zum Patienten zu bekommen. Dafür benötigen die Einsatzkräfte den Schwelleraufsatz (1. Bild, unten), der durch den Spreizer am Schweller festgeklemmt wird.

Falls das Armaturenbrett den Patienten einklemmt, kann es mit Hilfe der Armaturen-Druckplatte (2. Bild, oben) weggedrückt werden, diese ist der vorderste Druckpunkt des hydraulischen Stempels. In solch einem Fall wird die abgewinkelte Platte auf dem Tunnel, vor der Rücksitzbank positioniert und gilt als hinterster Druckpunkt für den hydraulischen Stempel.

  

 

Pedalschneider

   
   

Diese kleine, handliche Schere wird auch Pedalschneider genannt. Sie ist so klein, dass sie gut in den Fußraum passt um Pedalen abzuscheiden. Das Schneidgerät S50-14 hat eine Öffnungsweite von 50 mm, hat eine maximale Schneidkraft von 14 T und kann Rundmaterialien bis 20 mm schneiden.

   

 

Glasmanagement

Da die heutigen Autos immer sicherer werden und dementsprechend die Frontscheiben immer mehr aushalten müssen, führen wir einen Koffer für das Glasmanagement auf dem HLF mit.

In diesem Koffer befindet sich ein Glas-EX. Diese gelbe Gerät hat in seinem schwarzen Griff einen Federkörner um Securidscheiben (Krümelglas) zu zerschlagen. Ausklappbar ist eine Verbundglassäge um die Frontsicherheitsscheiben zu zersägen. Dabei ist es wichtig eine Schutzbrille/ Helmvisier und Staubmaske zu tragen. Denn der feine Glasstaub ist hochgefährlich für die Lunge. Weiterhin gibt es einen Gurtschneider und ein Paketbandabroller um Securidscheiben vor dem Körnen zu verkleben. Alternativ kann auch der Splitterschutz (Bild unten) verwendet werden, um die Scheibe vom "Inneren Retter" nach Außen drücken zu lassen ohne sie vorher Zeitaufwendig abkleben zu müssen.

 
     
     
     
     
     
   

Besucher  

1035894
heuteheute529
gesterngestern685
diese Wochediese Woche1124
dieser Monatdieser Monat10548
ALLEALLE1035894
   

Mitgliederlogin  

zum internen Bereich