Nächste Termine  

Fr 02. Februar 19:30Uhr
Ausbildungsdienst
Fr 09. Februar 19:30Uhr
Ausbildungsdienst
Fr 16. Februar 19:30Uhr
Ausbildungsdienst
Fr 23. Februar 19:30Uhr
Ausbildungsdienst
Fr 02. März 18:30Uhr
Verbandstag
   
FacebookTwitterRSS Feed
   

Letzte Einsätze  

18.01.2018  Person in Notlage  in Nordstemmen, Rosenstraße  
18.01.2018  Sturmschaden/ Unwetterlage  in Nordstemmen  
18.01.2018  Sturmschaden/ Unwetterlage  in Nordstemmen, Feuerwehrhaus  
18.01.2018  Sturmschaden/ Unwetterlage  in Nordstemmen, Schlingweg  
01.01.2018  Flächen-/ Ödland-/ Waldbrand  in Nordwiesenweg  
   

Jugend-Fw  

   

Strahlenschutz

Details

Strahlenschutz

Erweiternd zur Gefahrgut –Abwehr kommt der Strahlenschutz hinzu. Beim Thema Strahlenschutz wird immer sofort an die Castortransporte gedacht. Was uns in der Feuerwehr vielmehr beschäftigt , sind die viel weiter verbreiteten Transporte auf Straße und Schiene die nicht durch die Medien gehen. Gemeint sind Transporte radioaktiver Stoffe die z.B. für den medizinischen Bereich, technische und wissenschaftliche Zwecke gebraucht werden.

Diese machen ca.90% aller Transporte radioaktiver Stoffe aus.

Aufgaben der Feuerwehr bei Unfällen mit diesen Stoffen ist es die Unfallstelle zu sichern und die gefährlichen Stoffe sicherzustellen. Die Alarmierung und der Ablauf eines solchen Einsatzes ist einem Gefahrguteinsatz ähnlich.

Größter Unterschied hierzu ist die Einteilung in Gefahrgut Gruppen GG1-3.

GG1: Einsatzkräfte können ohne Sonderausrüstung tätig werden.

GG2: Einsatzkräfte dürfen nur mit Sonderausrüstung und Strahlenschutzüberwachung tätig werden.

GG3: Einsatzkräfte dürfen nur mit Sonderausrüstung und Strahlenschutzüberwachung tätig werden; außerdem muß eine im Strahlenschutz besonders ausgebildete Person zur Verfügung stehen.

Bei Einsätzen der Gruppen GG2 & GG3 kommen spezielle Schutzausrüstungen und Warngeräte zum Einsatz.

Schutzausrüstungen:

- Chemikalienschutzanzug

- leichter Strahlenschutzanzug

- Kontaminationsschutzanzug

- PA-Gerät

- Personendosimeter

 

Warngeräte:

- Dosiswarngerät

- Dosisleistungsmeßgerät

- Dosisleistungswarngerät

- Kontaminationnachweißgerät

- Absperr- und Bergungsgerät

 

 

Weitere Informationen finden sie in: Feuerwehrdienst Vorschrift FwDV500

   

Besucher  

856209
heuteheute247
gesterngestern530
diese Wochediese Woche3657
dieser Monatdieser Monat11473
ALLEALLE856209
   

Mitgliederlogin  

zum internen Bereich